Ein Service von vasektomie-experten.de | In Kooperation mit Dr. Rothert

Vasektomie: Beschreibung der Sterilisation beim Mann


Sterilisation in Dresden (Region)/Radebeul - Die Vasektomie

Mitarbeiter der Urologie in Radebeul

Gründe für eine Sterilisation
Für eine Sterilisation beim Mann spricht die besonders hohe Sicherheit beim Empfängnisschutz.

Da es sich um eine endgültige Verhütung handelt, ist sie besonders für Paare interessant, die konventionelle Mittel häufig vergessen. Wie bei den meisten Operationen, können auch bei der Vasektomie Komplikationen auftreten. Vergleicht man jedoch die möglichen Risiken mit der operativen Sterilisation weiblicher Patienten, so ist dieser Eingriff beim Mann vergleichsweise komplikationsarm. Auch unter dem Aspekt der Kosten spricht einiges für die Vasektomie. Auf den Patienten kommt zwar eine einmalige Investition zu, jedoch ist die Sterilisation im Vergleich zu vielen anderen Verhütungsmethoden langfristig erheblich günstiger.

Ablauf der Non-Skalpell Vasektomie
Nach dem Informationsgespräch mit einem "vasektomie-erfahrenen" Urologen können Sie den Operationstermin vereinbaren. Am OP-Tag wird der Eingriff ambulant durchgeführt. Vor Beginn der Operation muss der Patient im Bereich des Beckens rasiert und gereinigt sein. Erst dann wird er am Unterleib lokal betäubt. Herr Dr. Rothert führt die Non-Skalpell-Vasektomie durch. Diese Methode ähnelt dem Eingriff mit Skalpell. Es gibt hierbei zwei wesentliche Unterschiede. So findet die Hauteröffnung mit einem speziellen Instrument statt (kein Skalpell), mit Hilfe dessen ein Loch punktiert und die Hodensackhaut anschließend aufgedehnt wird. Durch diese Öffnung legt er nun einen Samenstrang frei und durchtrennt ihn. Die beiden Enden werden anschließend umgeklappt und verödet. Ebenso wird mit dem anderen Samenstrang verfahren. Abschließend müssen diese wieder im Hodensack positioniert werden. Ein weiterer Unterschied ist, dass die Hautöffnung am Ende des Eingriffes nicht vernäht wird. Die kleine Öffnung wächst von alleine wieder zusammen. Der gesamte Eingriff ist in der Regel schon nach 30 Minuten abgeschlossen.

Nach der Vasektomie
Nach einer Vasektomie sollte sich der Patient für einige Tage physisch schonen. Das ist notwendig, um die Heilung nicht zu gefährden. Diese Ruhephase schließt auch einen vorläufigen Verzicht auf Geschlechtsverkehr ein. Sowohl der Heilungsprozess als auch das Ergebnis der Sterilisation werden in den folgenden Wochen mehrmals im Rahmen der Nachuntersuchungen durch den Urologen überwacht. Erst wenn durch das Spermiogramm (2 bis 3) die Zeugungsunfähigkeit bestätigt wird, kann der Geschlechtsverkehr ohne anderweitige Mittel zur Empfängnisverhütung erfolgen. Vasektomierte Männer sollten jedoch beachten, dass eine Sterilisation keinen Schutz vor Geschlechtskrankheiten bietet.

Das Portal der Experten für Vasektomie

Radebeul /Dresden - Vasektomie-Experten


Dr. med. Andreas Rothert ist Mitglied bei den Vasektomie-Experten (Deutschlandweites Netzwerk). Seine urologische Praxis in Radebeul bei Dresden präsentiert innerhalb des Netzwerks die Region Dresden.

Die Webseite vasektomie-experten.de bietet interessierten Besuchern verständlich verfasste Beiträge, sowie hilfreiche Antworten auf gängige Fragen zur Vasoresektion bzw. Sterilisation bei Männern. Potentielle Patienten finden im Standortverzeichnis auf die Vasektomie spezialisierte Ärzte und können mit diesen direkt in Kontakt treten.

Link zum Portal: www.vasektomie-experten.de

Weitere Spezialisten für die Vasektomie in Deutschland:

Die Webseite vasektomie-dresden.de wurde zu Informationszwecken erstellt und ersetzt nicht die persönliche Beratung und Behandlung durch einen ausgebildeten Facharzt für Urologie.

© vasektomie-experten.de 2011 - 2022

Fachliche Prüfung der Texte von dem Vasektomie-Experten
Dr. Andreas Rothert - Facharzt für Urologie - Dresden (Radebeul)